« Aktuell

22. – 24. 06. 2018 48 Stunden Neukölln, Berlin: `Neue Echtheit´

 

 


48 STUNDEN NEUKÖLLN   das Kunstfestival : `Neue Echtheit´


 

22. - 24.06. 2018

Unsere Gegenwart steht vor einer Wertediskussion um das Echte.

Das Vertrauen auf das Originale und Authentische erscheint in einer Gesellschaft, die aufgrund neuer sozialer Konventionen,
Kommunikationsformen und ökonomischer wie ökologischer Verwerfungen im Wandel ist, fast als Anachronismus.

Müssen wir das Echte in einer Zeit digitaler Omnipräsenz neu lernen? Besteht weiterhin die Erwartung, dass
Kunst ehrlich bemüht ist, das Echte zu verkörpern? Das sind Kernfragen, die aus unserem Jahresthema resultieren.

Gerade in den Künsten scheint es häufig darum zu gehen, das eigene Schaffen möglichst „ursprünglich“ und „unmittelbar“ zu begründen. Oder sich doch zumindest als Original zu „verkaufen“. Denn der Kunstmarkt verlangt ausdrücklich nach dem immer wieder neu gedachten „Echten“, nach unmittelbaren Ausdrücken und im Zusammenklang von Biografie und Werk.
Welche Strategien haben die Künste heute entwickelt, um sich dem Echten anzunähern? Welche Materialien, Verfahren und Zugänge können heute überhaupt noch für das Echte bürgen?

Oder macht diese Wertediskussion nicht vielmehr eine Neuinterpretation notwendig?

(Pressetext Festival 48 Stunden Neukölln 2018)

 

John Maibohm, "Geld macht schön (neue Echtheit)", Collage und Öl auf Kunstdruck auf Leinwand, 2018, 28,7 x 38,5 cm

Geld macht schön (neue Echtheit), 2018, Collage und Öl auf Kunstdruck auf Leinwand, 28,7 x 38,5 cm (Detail)

 
 Mit Arbeiten von:
4000, Adeyinka Akingbade, Matthias Beckmann, Freddie Beckmanns, Christoph Beer, Ulrike Buhl, Luigi di Caprio, Anne Dettmer, Mark Divo, Hyazinth Ebner, Barbara Engel, Judith Egger, Bernard Föll, Abrie Fourie, Bernd Fox, Reinhold Gottwald, Massoud Graf-Hachempour, Julian Grey, Julie Grodon, Felix Henke, Matthie Husser, Nikos Kalaitzis, Werner Kernebeck, Manfred Kirschner, Friederike Klotz, Eike Laeuen, Carsten Lisecki, Timo Lewandowsky, Michaela Luxenberger, Petra-Maria Maibohm, John Maibohm, Hentie van der Merwe, Marita Meyer, MOK, Timo Moors, Götz Müller- Zimmermann, Anett Münnich, Moholi Ndking, Miriam Ohorn, Matthias Pabsch, Kristofer Pateau und Ondrej Brody, Olivia Pils, Edmund Piper, Gweneäl Rattke, Sylvie Rodriguez, Corinna Rupp, Peter Schedler, Michael Schmacke, Konstantin Schneider, Tina Schönheit, Spunk Seipel, Christoph Siegel, Juwelia Soraya, Susan Thomas, Victoria Tremmel, Mara Wagenführ, Sig Waller, Samuel Wiesemann, Gisela Wrede, Miriam Wuttke, Ed Young, u.a.
 
Als Special: Philipp Hegert, Mercedes Morkisch, Rowena Mulzof und Anne Rinn

 

Eröffnung

Freitag 22. Juni 2018 | ab 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten während des Festivals

Samstag 23. Juni 2018 | 10.00 - 19.00 Uhr

Sonntag 24. Juni 2018 | 10.00 - 19.00 Uhr

 

Zeitraum

23. Juni bis 19. August 2018

 

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 10.00 - 18.00 Uhr

Sonntag 11.00 - 18.00 Uhr

 

Ort

Café Ole

Boddinstrasse 57

DE - 12053 Berlin-Neukölln